Fair Finance Week 2014

7.11.2014 von weltladen

Fair Finance Week Frankfurt 2014
17. – 21. November 2014

Wie kann Banking fair gestaltet werden? Wie verhindern wir weitere Krisen im Finanzmarkt?
Eine Woche mit Forderungen, Konzepten und praktisch erprobten Lösungen.

Montag, 17.11.14, 19:30 Uhr
Kunst und Geld – Podiumsdiskussion mit Künstlern und Kabarett.
Finanzwirtschaft geht auch anders – aber wie?

Podium mit Anna Poetter, Pilgerin des Geldes
Willy Praml, Theater Willy Praml
Günter Bozem, Musiker
Martin Schultheiß vom Duo Camillo
Moderation Dr. Brigitte Bertelmann, ZGV der EKHN
Dr. Gunter Volz, Stadtdekanat

Die KÄS
Kabarett Theater Frankfurt
Waldschmidtstraße 19
Keine Anmeldung erforderlich

Dienstag, 18.11.14, 19:30 Uhr
Geld, Gewissen und Banken – Bankgeschäft wird von Menschen gestaltet.
Doch welche Spielräume haben Banker wirklich? Welche Rolle spielen der Staat und die Sparer?

Es diskutieren Prof. Dr. Bernhard Emunds, Oswald von Nell-Breuning-Instituts
Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Schweisfurth-Stiftung
Antje Schneeweiß, Südwind-Institut
Georg Schürmann, Triodos Bank
Moderation Dr. Wolfgang Kessler, Publik-Forum

Triodos Bank
Mainzer Landstraße 211
Anmeldung erforderlich unter: veranstaltungen[a]triodos.de

Mittwoch, 19.11.14, 19:30 Uhr
Nachhaltigkeit von Geldanlagen – ist das möglich?

Es diskutieren Jürgen Röttger von ECOreporter
Daniel Hensel, Evangelische Bank
Hajo Köhn, Neue Geldordnung
Moderation Arnd Erler, Evangelische Bank
Evangelische Bank
Friedberger Anlage 28

Anmeldung erforderlich unter: arnd.erler[a]eb.de

Donnerstag, 20.11.14, 19:30 Uhr
Finanzmarktregulierung und Eigenverantwortung

Hans Möller von attac beleuchtet aktuelle Regulierungsmaßnahmen und die Forderungen
seiner NRO. Ergänzend zeigt Lukas Beckmann, Vorstand der GLS Bank Stiftung, auf, welche
Möglichkeiten in der Hand eines jeden Privatmenschen liegen.
Moderation Josef Schnitzbauer, GLS-Bank
GLS-Bank
Mainzer Landstraße 50

Anmeldung erforderlich unter: frankfurt-aktuell[a]gls.de

Freitag, 21.11.14, 19:30 Uhr
Geld und Nachhaltigkeit – Die Sicht des Club of Rome

Dr. Stefan Brunnhuber stellt in einem Impulsvortrag vor, was der Club of Rome meint,
wenn er einen Wandel zu einem monetären Ökosystem fordert. Anschließen bieten wir
verschiedene Diskussionsrunden an, bei denen alle Teilnehmer aktiv die Fragen der gesamten
Woche diskutieren können.
Moderation Elke Pickartz, freie Wirtschaftsjournalistin
Historisches Museum
Fahrtor 2 (Römerberg)
Keine Anmeldung erforderlich

Das Programm zur Fair Finance Week können Sie downloaden unter www.fair-finance-frankfurt.de

Fair Finance Network Frankfurt, bestehend aus Evangelische Bank Frankfurt, GLS Bank Frankfurt, Triodos Bank Frankfurt, Oikocredit Frankfurt in Kooperation mit Neue Geldordnung

Gepostet in Allgemein

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten: Ihr Kommentar wird überprüft. Bitte schicken Sie Ihren Kommentar nicht erneut ab.